Deutscher Gewerkschaftsbund

Vortrag zum Thema:" Rechter Terror in Hessen"

iCal Download
Cover

Cover DGB

Rechter Terror in Hessen

Rechter Terror kann sich auch in Hessen jederzeit Bahn brechen. Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke im Juni 2019, das Attentat von Hanau im Februar 2020, bei dem zehn Menschen ermordet wurden, sowie der Mordversuch von Wächtersbach im Juli 2019 haben dies deutlich gemacht. Auch wenn wir es in den letzten Jahren mit einer neuen Qualität rechter Gewalt zu tun haben, so zeigt der Blick in die Geschichte, dass rechter Terror eine permanente Begleiterscheinung der Geschichte der BRD ist. Die Spuren dieser Gewalttaten lassen sich auch in Hessen weit über den NSU-Mord 2006 in Kassel hinaus zurückverfolgen. 

In einem Vortrag werden zentrale Erkenntnisse des im März 2023 erschienenen Buches „Rechter Terror in Hessen – Geschichte, Akteure, Orte“ von Sascha Schmidt vorgestellt und diskutiert. Dabei wird der Referent auch auf Besonderheiten in Nordosthessen eingehen. Einen besonderen Blick wird er auf den im November 2024 anstehenden 30. Todestag von Piotr Kania richten. Kania wurde im November 1994 von einem extrem rechten Bundeswehrsoldaten in Rothenburg/Fulda erstochen.

Referent:

Sascha Schmidt - Politikwissenschaftler, aktiv im Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus und für Demokratie in Hessen sowie Leiter der Abteilung "extreme Rechte/Diskriminierung" des DGB Hessen-Thüringen.


Nach oben

Der DGB trauert um Alfred Link

- 18.06.2024
Der DGB trau­ert um Al­fred "Fre­d" Link
Der DGB-Bezirk Hessen-Thüringen und die DGB-Region Nordhessen trauern um den ehemaligen DGB-Kreisvorsitzende von Kassel, Alfred Link. Er ist am 11. Mai 2024 im Alter von 93 Jahren verstorben.
weiterlesen …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis