Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 098 - 28.04.2015

125 Jahre 1. Mai: Die Zukunft der Arbeit gestalten wir!

1. Mai 2015

Foto: DGB

1. Mai 2015

Foto: DGB

Kassel – Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ruft am Tag der Arbeit zu einer Demonstration und Kundgebung in Kassel auf. Die Demonstration beginnt um 10.00 Uhr am Philipp-Scheidemann-Haus in der Kasseler Nordstadt. Um 10.30 Uhr findet auf dem Königsplatz eine Kundgebung statt. Die Hauptredner sind die DGB-Bezirksvorsitzende Hessen-Thüringen Gabriele Kailing und das Bundesvorstandsmitglied der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Jörg Bruchmüller.

Im Anschluss wird die Demonstration an die Drahtbrücke in der Karlsaue fortgesetzt. Dort findet ab 11.30 Uhr das Maifest der Gewerkschaften statt. Eröffnet wird es mit einen Grußwort des Oberbürgermeisters Bertram Hilgen. Auf dem Maifest gibt es Info- und Essensstände, politische Kurzbeiträge und Musik von den Rotkehlen. Außerdem wird das Speilmobil Rote Rübe Kinderspiele anbieten. Das Maifest endet in diesem Jahr mit einem Konzert der Gewerkschaftsjugend. Ab 19.00 Uhr spielt die Band Rantanplan an der Drahtbrücke. Der Eintritt ist frei.

125 Jahre 1. Mai: Die Zukunft der Arbeit gestalten wir!

Der 1. Mai hat als Tag der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine lange Tradition. Zum 125. Mal rufen die Gewerkschaften dazu auf, für die Forderungen der Beschäftigten zu demonstrieren und Erfolge zu feiern. „Das diesjährige Motto ,Die Zukunft der Arbeit gestalten wir!´ unterstreicht den Anspruch der Gewerkschaften die Arbeitsbedingungen aktiv zu verbessern“, sagt Michael Rudolph, „in den jüngsten Tarifrunden haben wir erfolgreich viele Verbesserungen erkämpft“. Gleiches gelte für die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes, der das Ergebnis einer jahrelangen Kampagne der Gewerkschaften sei.

Als Herausforderung für die Zukunft nennt der Kasseler DGB-Vorsitzende die Gleichbezahlung von Leiharbeit und Werkverträgen aber auch die Gleichstellung von Männern und Frauen. In einer aktuellen Tarifrunde setzen sich die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst für die Aufwertung ihrer Arbeit ein. „Die Arbeit am Menschen muss dringend besser bezahlt werden. Wenn das klappt wird das ein riesiger Beitrag zur besseren Bezahlung von Frauen sein“, unterstreicht Michael Rudolph.

 

Ablauf 

09.30 Uhr ökumenischer Gottesdienst, Karlskirche

10.00 Uhr Demonstration ab dem Philipp-Scheidemann-Haus

10.30 Uhr Kundgebung, Königsplatz

                Gabriele Kailing, DGB-Bezirksvorsitzende

                Jörg Bruchmüller, GdP-Bundesvorstand

                Sebastian Ott und Adrian Schmied, Gewerkschaftsjugend

ca. 11.15 Uhr Demo in die Karlsaue

ca. 11.30 Uhr Beginn des Maifestes, Karlsaue/Drahtbrücke

                Bertram Hilgen, Oberbürgermeister

19.00 Uhr Konzert mit Rantanplan, Karlsaue/Drahtbrücke


Nach oben

August Spies - Ausstellung des DGB Nordhessen

Foto: DGB
Mehr über August Spies hören? Diese vier Clips ergänzen die Ausstellung des DGB Nordhessen.
weiterlesen …

Bildungsprogramm DGB-Jugend Hessen-Thüringen 2018

Ar­bei­ten in Deutsch­lan­d:
Grundbegriffe für Flüchtlinge
Foto: DGB Hessen-Thüringen
weiterlesen …
Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund
Unsere Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
weiterlesen …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis