Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 120 - 07.02.2017

Sozialwohnungsquote: DGB fordert mehr bezahlbaren Wohnraum

Kassel – „Es muss mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden“, fordert der kasseler DGB-Vorsitzende Michael Rudolph, „dazu müssen auch private Investoren mit einer Sozialwohnungsquote angehalten werden.“ Diese sei ein wichtiges Instrument neben der öffentlichen Förderung des sozialen Wohnungsbaus und der Steigerung der öffentlichen Bautätigkeit selber.

 

Wohnraum Kassel

Foto: DGB/ Simone M. Neumann

 

In Kassel sei es zunehmend schwer für Mittel- und Geringverdiener angemessenen Wohnraum zu bezahlbaren Preisen zu finden. Die Kommunalpolitik habe bereits mit der Projektierung neuer Wohnungen und anderen Maßnahmen reagiert. „Aber alle Hebel müssen in Bewegung gesetzt werden und dazu gehört auch die Einführung einer Sozialwohnungsquote“ sagt Michael Rudolph.


Nach oben

Ausbildungspreis 2018

August Spies - Ausstellung des DGB Nordhessen

Foto: DGB
Mehr über August Spies hören? Diese vier Clips ergänzen die Ausstellung des DGB Nordhessen.
weiterlesen …

Bildungsprogramm DGB-Jugend Hessen-Thüringen 2018

Ar­bei­ten in Deutsch­lan­d:
Grundbegriffe für Flüchtlinge
Foto: DGB Hessen-Thüringen
weiterlesen …
Da­ten­schut­z­er­klä­rung Deut­scher Ge­werk­schafts­bund
Unsere Datenschutzerklärung informiert, welche Daten wie und zu welchem Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden.
weiterlesen …
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis